claim

3. Präventionsbeiratssitzung

des Kreispräventionsrates Wetterau

Das Präventionsprojekt gegen Alkoholmissbrauch "Feiern mit Regeln" und das Thema "Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen älterer Menschen" standen im Mittelpunkt der jährlichen Präventionsbeiratssitzung.

Am 15. April 2013 begrüßte Landrat Arnold rund 50 Mitglieder des Präventionsbeirats, darunter zahlreiche Bürgermeisterinne und Bürgermeister des Wetteraukreises zur jährlichen Sitzung im Friedberger Kreishaus.

Zwei Jahre nach der Gründung des Kreispräventionsrates konnte Kornelia Schäfer, Koordinatorin des Kreispräventionsrates, eine gute Ergebnisbilanz vorlegen: Über die Präventionsarbeit in der Wetterau kann man sich seit Anfang 2013 auf der Internetseite informieren; ein Newsletter erscheint dreimal im Jahr; zur Unterstützung von Präventionsprojekten wurde erfolgreich um Spenden und Bußgelder geworben; in Zusammenhang mit der AG Jugend des Kreispräventionsrates wurde das Projekt "Feiern mit Regeln" entwickelt; die Kampagne "Gewalt-Sehen-Helfen" hat sich im Wetteraukreis etabliert. Im Anschluss erläuterte Polizeidirektor Jürgen Kapp von der Polizeidirektion Wetterau anhand der Polizeilichen Kriminalstatistik 2012, wie es um die Sicherheitslage im Wetteraukreis bestellt ist. Zum Schwerpunktthema "Kriminalitäts- und Gewalterfahrungen älterer Menschen" führte die Opferschutzkoordinatorin der Polzeidirektion Wetterau, Kirsten Schäfer, Straftaten, wie den Trickdiebstahl aus der Wohnung oder Schockanrufe auf, die die Lebenssituation älterer Menschen gezielt ausnutzen. Anschließend informierte Gerd Breukel, Vertreter des Seniorenbeirats des Wetteraukreises,über seine Arbeit als Sicherheitsberater für SeniorInnen.

veröffentlicht am: 15.04.2013

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Europaplatz 61169 Friedberg
Telefon 06031 83 0