Kreispräventionsrat Wetterau

claim

Aktuelles zum Corona-Virus im Wetteraukreis

Wenn Sie aus einem Risikogebiet zurückgekehrt sind, Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten oder sonstige Fragen zum Corona-Virus haben, nutzen Sie bitte unsere Öffnet internen Link im aktuellen FensterKontaktformulare.  Weitere Öffnet internen Link im aktuellen Fensteraktuelle Informationen zum Corona-Virus im Wetteraukreis 

  • 25. Deutscher Präventionstag in Kassel

    Aufgrund des Coronavirus SARS-CoV-2 wurde der Kongress vom 27. & 28. April 2020 auf den 28. & 29. September 2020 vorschoben. Das geplante Programm wird daher überarbeitet und aktualisiert werden. Alle aktuellen Informationen können hier entnehmen! ...

  • Ältere Frau mit Telefonhörer am Ohr

    Coronavirus Wetterau: Polizei warnt vor Betrügern

    Die hessische Polizei warnt im Zusammenhang mit dem Ausbruch der Corona-Krise vor Betrügern. Auch über die Katastrophen-Warn-App hessenwarn informiert die hessische Polizei. Kriminelle nutzen demnach die aktuelle Situation für Betrugsmaschen aus. So kam es bereits zu verschiedenen Betrugsversuchen an der ...

  • Sicherheits-App hessenWARN informiert zu Corona

    Im Zusammenhang mit der Ausbreitung des neuartigen Corona-Virus informiert die kostenlose App hessenWARN sachlich und zuverlässig über Sofortmaßnahmen und grundlegende Sofortmaßnahmen der Hessischen Landesregierung sowie der nachgeordneten Behörden. HessenWARN ist die offizielle Warn- und Informations-App des Landes Hessen. Das System ...

  • Angebote der Digitalen Helden zum Umgang mit Corona

    Webinar: Corona und Fake News

    Medienpädagogin Vera Borngässer erklärt in diesem Webinar Hintergründe, sammelt Beispiele und gibt Tipps zum Thema Fake News rund um den Corona Virus.Termin: 26. März 2020, 19:00 - 19:40 UhrInteressant für: Schüler/innen ab der 7. Klasse, Eltern ...

Hilfe für Frauen bei Gewalt

im Wetteraukreis

Frauenhaus 0 60 31/1 53 53
Beratungsstelle für von Gewalt betroffene Frauen
060 31/16 67 73
Frauen-Notruf 0 60 43/44 71
Wildwasser 0 60 32/949 5760
Polizei 110  

Hilfetelefon 08000 116 016
Öffnet externen Link in neuem FensterAktuelle News zum Hilfetelefon

Ansprechpartnerinnen

in Notsituationen

Opens external link in new windowFrauenhaus Wetterau e.V. - eine Zufluchtsstätte für geschlagene und seelisch misshandelte Frauen & ihre Kinder. Beratungsstelle für von Gewalt betroffene Frauen und ihre Kinder - berät und begleitet Frauen, die Hilfe suchen, um eine Gewaltsituation zu beenden.
Opens external link in new windowFrauen-Notruf Wetterau e.V. - unterstützt Frauen und Mädchen, die Gewalt erfahren insbesondere häusliche und sexualisierte Gewalt.
Opens external link in new windowWildwasser Wetterau e.V. - Fachberatungsstelle für  Mädchen und Frauen, die von sexueller Gewalt in ihrer Kindheit betroffen waren oder davon betroffen sind.

Präventionsprojekte

Eine wichtige Aufgabe des Kreispräventionsrates Wetterau ist es, in der Region Gewalt und Straftaten vorzubeugen und für gute Lebensbedingungen ein sicheres Umfeld zu schaffen und zu erhalten.

Dies kann unter anderem durch Präventionsprojekte und -aktionen erreicht werden, die ein gewaltfreies, suchtfreies und kriminalitätsfreies gesellschaftliches Zusammenleben fördern.

Informieren Sie sich (links aufgeführt) über die Projekte und Aktionen, die der Kreispräventionsrat Wetterau aktuell unterstützt, initiiert hat und durchführt.         

Kreispräventionsrat

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Frauen und Chancengleichheit Kaiserstraße 128
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Kornelia Schäfer Telefon 06031 83-5300 Fax 06031 83-915300 E-Mail Kornelia Schäfer

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst Frauen und Chancengleichheit Kaiserstraße 128
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Claudia Taphorn Telefon 06031 83-5305 Fax 06031 83-925305 E-Mail Claudia Taphorn

Aufgaben des Kreispräventionsrates

  • Institutionen, Initiativen, Vereine und Behörden im Wetteraukreis zu vernetzen, um deren Fachwissen zur Gewalt-, Sucht- und Kriminalprävention zu nutzen sowie die Zusammenarbeit zu fördern  
  • Konzepte zur Förderung von gewaltfreiem, suchtfreiem und kriminalitätsfreiem gesellschaftlichen Zusammenleben zu initiieren und zu entwickeln  
  • Die Bildung und die Arbeit von örtlichen Präventionsgremien zu unterstützen  
  • Personen, Organisationen und Institutionen, die im Bereich Prävention tätig sind, zu beraten und zu unterstützen  
  • Durch Öffentlichkeitsarbeit für das Thema Prävention zu sensibilisieren  
  • Präventionsprojekte zu initiieren und durchzuführen